Analyse der Stromqualität

Die Stromqualität bezieht sich auf den elektrischen Strom, der eine elektrische Last antreibt und die problemfreie Funktion der Last. Ohne sauberen Strom kann ein elektrisches Gerät (oder die Last) in Störung gehen, frühzeitig ausfallen oder gar nicht funktionieren. Es gibt viele Gründe, warum ein Gerät frühzeitig ausfallen kann oder gar nicht funktioniert. Beim Arbeiten mit Strom ist die Stromqualität sehr wichtig, gerade wenn es um eine Neuentwicklung, den Ersatz eines alten Gerätes oder die Erneuerung elektronischer Bauteile geht.

Im Stromnetz sind Probleme wie Blindleistung, Spannungsabweichungen und Spannungsspitzen und Netzwirkung in industriellen Anlagen ein alltägliches Problem. Manchmal stammen diese Probleme nicht aus der eigenen Fabrik, sondern sie kommen aus dem öffentlichen Netz und stammen von benachbarten Fabriken oder direkt vom Versorgungsunternehmen.

Die mobilen Prüflabors von Enerdoor überwachen und analysieren jede Art von industriellen Anlagen in der Niederspannung. Unsere Messgeräte für die Stromqualität können Daten über mehrere Monate aufnehmen, so dass wir dem Problem auf den Grund gehen können und eine Lösung finden können.

Oberwellenbelastung

Oberwellen werden normaler Weise von nicht-linearen Lasten erzeugt. Typische Beispiele sind Frequenzumrichter, Servo-Antriebe und große Stromversorgungen. Die Oberwellenbelastung an sich sorgt nicht für einen wesentlichen Anstieg der Stromkosten, aber sie verursacht schwerwiegende Probleme bei Bauteilen wie z.B. Trafos, Motoren, Servern, Telefon und Beleuchtung.

Das Hauptproblem, das durch Oberwellenbelastung in der Fertigung verursacht wird, ist Bandstillstand oder frühzeitiger Ausfall von Geräten. Sie ist auch sehr gefährlich für Kondensatorenbatterien, die für die Kompensation der Blindleistung eingesetzt werden. Der Klirrfaktor kann sich mit Frequenz der Kondensatorbatterie synchronisieren und sie so schädigen oder sogar zerstören.

Für zusätzliche Informationen und Lösungen des Problems gehen Sie bitte zum Produktprogramm:

Blindleistung

Eines der größten Probleme in Fabriken kann die Blindleistung sein. Blindleistung tritt auf, weil viele Maschinen nicht nur als ohmsche Last arbeiten, sondern auch einen erheblichen kapazitiven und induktiven Anteil haben. Die Blindleistung, die in var gemessen wird, tritt auf, wenn sich Strom und Spannung nicht gleichzeitig bewegen. Ein weiterer negativer Effekt im Bezug auf Stromqualität ist die Oberwellenbelastung. Diese Verzerrungen kommen von Gleichrichterdioden in elektronischen Geräten, z.B. Frequenzumrichtern und USVs. Diese Geräte ziehen einen nicht-sinusförmigen Strom.

Enerdoors Lösung zur Verbesserung der Stromqualität ist unser Programm der aktiven und passiven Oberwellenfilter. Die aktiven Oberwellenfilter von Enerdoor beseitigen die Oberwellenbelastung indem sie eine gleiche aber entgegengesetzte Stromwellenform erzeugen.  Das aktive Oberwellenfilter wird parallel in die Netzleitung geschaltet und es ist so ausgelegt, dass es die Energie der Oberwellenverzerrung und die Blindleistung kompensiert. Es kann mit speziellen Parametern so programmiert werden, dass die Blindleistung über das geforderte Minimum hinaus kompensiert werden kann.

Kompensation der Blindleistung

Blindleistung wird normaler Weise durch direkte Lasten erzeugt, z.B. einen Motor, der durch einen Softstarter gesteuert wird. Blindleistung führt zu deutlich höheren Stromkosten.

Der Leistungsfaktor geht von der Idealen 1 runter bis zum schlechtesten Wert 0. In den USA berechnen viele Staaten zehnmal höhere Stromkosten, wenn der Leistungsfaktor unter 0,9 geht. Einige europäische Staaten fangen jetzt an Mehrkosten zu berechnen, wenn der Leistungsfaktor unter 0,95 geht.

Der Blindstrom wird in kvar gemessen. Im Allgemeinen wird er zehnmal so hoch berechnet wie der normale Stromverbrauch in kVA. Oft ist es schwierig für die Kunden die tatsächlichen Stromkosten zu verstehen, da die Versorgungsunternehmen die Berechnung auf der Basis des Blindstroms machen und damit deren prozentualen Anteil an den allgemeinen Stromkosten erhöhen.

Für zusätzliche Informationen und Lösungen gehen Sie bitte zu folgender Produktgruppe:

Spannungsabweichungen und Überspannung (Surge)

Spannungsabweichungen und Überspannung sind sehr häufige Probleme im Feld und im Allgemeinen werden sie von dem Versorgungsnetz erzeugt, das im Laufe des Tages Lastanforderungen hat, die Probleme auf der Netzleitung verursachen. Spannungsabweichungen sind in solchen Ländern höher, wo das Versorgungsnetz nicht andauernd Lastschwankungen ausgleicht und sie führen so zu Spannungsabfall oder –unterbrechung.

Für zusätzliche Informationen und Lösungen gehen Sie bitte zu folgender Produktgruppe:

Enerdoor Facebook Linked In Google+ Youtube
Web Site Design and Hosting by Saco Design | Powered by Site Avenger CMS